1. Eine Rauschbrücke zur Impedanzmessung

1. Circuit Diagram for a Noise Bridge for Impedance Measuring

2. Ring transformer, follow exact the kind off winding and connect acordingly

3. Front view with the 9V rechargeable battery on the left side

4. Top view with the 9V rechargeable battery on the left side

5. View from below, on the left side is the variable capacitor and right side the 100 Ohm

    potentiometer

3. View from the rear with the RF-sockets for the connection to the wide range receiver

and the antenna to test

German Text

Der Ringkern ist sehr klein wie auf dem Foto zu erkennen ist. Das Material ist unkritisch. Es können Kerne aus Siferit 80k1, Feroxcube 4c4 oder 4c6, Manifer MF343 z.B. verwendet werden.

Als Transistoren kommen normale Silizium Transistoren mit hoher Grenzfrequenz in Frage, wie z.B. BC107, BC109, 2N918 oder 2N3563 seien als Beispiel genannt.

Abgleich: Zun Abgleiche schließt man einwn Kurzwellenempfänger an die RX Buchse an und einen 50 Ohm Abschlußwidersatand an die Antennenbuchse. In Mittelstellung des Potentiometers (50 Ohm) und des Drehkondensators C1 sollte die Brücke im Gleichgewicht sein und das Rauschen auf alllen Frequenzen auf Minimum sein.

Im Betrieb zum Messen wird die zu testende Antenne an die Antennenbuchse "Ant"angeschlossen. Stehen die Regler in Mittelstellung, dreht man den angeschlossenen Empfänger über den interessierenden Frequenzbereich. Die Stelle, an der das Rauschen auf ein Minimum geht, ist die Resonanzfrequenz der Antenne.

Soll die Antenne für eine bestimmte Frequenz ausgelegt werden, muß der Empfänger auf diese eingestellt werden und man dreht an den beiden Reglern (Potentiometer und Drehkondensator), bis das Rauschen im Empfänger auf ein Minimum geht. Dieses sollte in der Mittelstellung sein. Ist dieses nicht der Fall, kann man an der Stellung des Kondensators sehen, ob die Antenne eine Kapazitive- (X C) oder Induktive-Reaktanz (X L) hat.

English Text

The toroidal core is quite small as you can see in the picture, about 20mm in diameter and the material is not critical, i.e. Siferit 80k1, Feroxcube 4c4 or 4c6, Manifer MF343 etc. The transistors for the noise amplifier are universal types with high transity frequency, i.e. BC109, 2N918 or 2N3518.

Adjustment: Connect a shortwafe receiver to the output socket RX and a 50 Ohm terminating resistor to the ANT socket. In Case that the regulators (100 Ohm Potentiometer and the variable capacitor 200pF) are in central position (50 Ohm, 100pF) the noise in the receiver must be nearly Zero on all Frequencies.

For testing Antennas, connect the antenna to the ANT socket and turn the receiver over the expected frequeny range. The frequency whre the noise becomes zero, is the  resonance frequency of the antenna.

In case the antenn is constructed for a certain frequency, turn the receiver to that frequency and turn the regulators (R and C) until the noise becomes to zero. In case the position of the regulator knobs is in the central, the antenna is ok, in case its not in the center (50 Ohm and 100pF), the antenna must be modified and you can see ifts a capacitive (X C) or an inductive reactance (X L).

© Copyright by DJ4BR, Ing. Peter Weber, Am Eisenbrand 18, D-40667 Meerbusch, Germany

Back to the MAIN PAGE